2BS 2016/17
Gender talk
Mit unserer Klassenvorständin Frau Professor Steinwidder und Frau Professor Steiner-Haas besuchten wir im Wien Museum am Karlsplatz eine Führung zum Thema „GENDER TALK“.
Einleitendes Bild: Gender talk

Im Wien Museum gibt es eine interessante Mischung aus Kunst und Kulturgeschichte zu bewundern: Zum Beispiel berühmte Exponate von Gustav Klimt und Egon Schiele, Ritterrüstungen aus dem mittelalterlichen Wien, archäologische Funde aus Vindobona, die Wohnung des österreichischen Nationaldichters Franz Grillparzer, das Wohnzimmer des Architekten Adolf Loos sowie Modelle des ursprünglichen Wiens.

Die Führung informierte unter anderem über die unterschiedliche Kleidung, die die adelige Herrschaft trug. Schuhe mit Absätzen, Röcke, die Farbe Rosa und Tücher waren zum Beispiel den Männern vorbehalten. Junge Frauen konnten ihren zukünftigen Partner auf Bällen kennenlernen, auch die Farbe der Kleidung spielte eine wichtige Rolle. Schaute ein Mädchen einem Mann direkt in die Augen, galt das als Aufforderung. Auch Maria Theresia musste ihre Position als Kaiserin verteidigen. Die Stellung der Frau änderte sich auch um die Jahrhundertwende wenig: Frauen hatten „attraktiv auszusehen“, wie auch die Bilder Klimts beweisen.

Abschließend besuchten auch noch viele Schüler die Zusatzausstellung „Chapeau“, in der es um unterschiedliche Kopfbedeckungen im Spiegel der Zeit ging.