1BK 2016/17
Dialog im Dunkeln
Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Professor Lepolt und Frau Professor Rumpl besuchten wir den „Dialog im Dunkeln“ im 1. Bezirk.
Einleitendes Bild: Dialog im Dunkeln

Dort angekommen, haben wir uns in vier Gruppen aufgeteilt und wurden der Reihe nach von einem Mitarbeiter abgeholt, der uns erklärt hat, wie man mit Blindenstöcken umgeht und wie wir uns im Dunkeln verhalten sollten. Danach brachte er uns zum Beginn des Rundgangs und führte uns zu den Begleitpersonen, die wir aber nicht sehen konnten. Unsere Guides hießen Janine, Zabi, Aileen und Fredrik. Als erstes stellten wir uns ihnen vor und dann starteten wir unsere Tour. Wir waren in einem Wald, auf einem Berg, gingen über Brücken und Straßen, fuhren mit einem Boot und waren auch in einem Geschäft, in dem wir Dinge ertasten und erkennen mussten. Am Ende der Führung waren wir in einer Bar, wo wir uns etwas zu trinken kaufen und den Guides Fragen stellen konnten. Danach verließen wir die Dunkelheit wieder und unterschrieben noch im Gästebuch.

Es war eine neue und sehr interessante Erfahrung, denn wir sind es nicht gewohnt, im Dunkeln zu sein und nichts zu sehen. Wir würden es gerne weiterempfehlen, weil es nicht nur eine neue Erfahrung mit sich bringt, sondern uns die Welt auch aus einer anderen Perspektive gezeigt hat.