SZU 2018/19
BM Faßmann und Blümel im SZU
Anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament waren Unterrichtsminister Faßmann, Kanzleramtsminister Blümel (zuständig für EU, Kunst Kultur und Medien) und Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments zu Gast im SZU.
Einleitendes Bild: BM Faßmann und Blümel im SZU

Nach der Begrüßung der Gäste und der zahlreich erschienenen SchülerInnen stellte Frau Direktorin Mikovits den beiden Ministern das Schulzentrum Ungargasse kurz vor: Ungefähr 1000 Schüler und Schülerinnnen aus 34 Nationen und 13 Religionsgemeinschaften besuchen das SZU. 700 davon sind bei der bevorstehenden EU-Wahl wahlberechtigt.

In ihren Eingangsstatements betonten die beiden Minister die Wichtigkeit der Teilnahme an diesen Wahlen. Gerade für junge Menschen sei das Reisen innerhalb der EU ohne Passkontrollen genau so selbstverständlich geworden wie die Möglichkeit im europäischen Ausland zu studieren und zu arbeiten. Diese Errungenschaften der EU gebe es zu erhalten und sie riefen die Anwesenden auf, sich aktiv an der Wahl zu  beteiligen.

In der anschließenden Diskussion stellten sich die beiden Minister den – teilweise auch kritischen – Fragen der Schüler und Schülerinnen zu Medienfreiheit, zur EU-Urheberrechtsreform (Uploadfilter), zur Möglichkeit einer in allen EU-Staaten anerkannten Reifeprüfung, zum Umgang mit den illiberalen Systemen in Polen und Ungarn und zum Umgang mit geflüchteten Menschen.

Nach einer Stunde ernsthafter und angeregter Diskussion riefen die beiden Minister nochmals dazu auf, sich am 26. Mai an der Wahl zum Europäischen Parlament zu beteiligen.