SZU 2017/18
Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen
Am 8.3.2018 besuchten die 1AFDL, 2AFDL, 4AHITN und 4BHITN die KZ-Gedenkstätte Mauthausen in Oberösterreich. Die SchülerInnen wurden in drei Gruppen in einem zweistündigen Rundgang durch das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers geführt und erhielten einen tiefgreifenden Einblick in das System der Konzentrationslager und in die grausamen Verbrechen des NS-Regimes. Mit zahlreichen Fotos, Zeichnungen, Texten und vor allem persönlichen Geschichten über Opfer und Täter wurde den SchülerInnen der Holocaust, der grausamste Zivilisationsbruch der Menschheitsgeschichte, hier vor Ort, wo alles geschah, näher gebracht und blieb trotzdem unvorstellbar. Die Authentizität des Ortes mit all seinen Einzelheiten, dem Fußballplatz der SS-Mannschaft, dem „Schwimmbad“ der SS, dem Steinbruch mit der Todesstiege, der Wäscherei, den Baracken, der Todeszone mit Gaskammer und Krematorien berührte viele SchülerInnen besonders und machte den Besuch in Mauthausen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wir lernten hier, wozu der Mensch fähig ist, und dass jede Generation daran arbeiten muss, Humanität und Menschenrechte zu bewahren. Niemals vergessen Fotos: Laura Hackl
Einleitendes Bild: Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen