Fachschule - Lederdesign
Das Hauptaugenmerk der in Österreich einzigen dreijährigen Fachschule für Lederdesign liegt im fachpraktischen Unterricht. Es gilt, die Kreativität zu wecken, zu fördern und diese in die Praxis umzusetzen.
Einleitendes Bild: Fachschule - Lederdesign

Durch die hohe Zahl an Werkstättenstunden ist es uns möglich, auf einzelne Schüler/innen individuell einzugehen. Die Schüler/innen werden sowohl in modernen Arbeitsmethoden als auch in überlieferten Kunsthandwerkstechniken geschult.

Nach der Abschlussprüfung kann man
  • als Facharbeiter/in direkt in den Beruf einsteigen, zB in Leder- und Textilhandel oder Lederwarenerzeugung, ...
  • nach Abschluss der Schule und vollendetem 18. Lebensjahr die Meisterprüfung ablegen,

  • Selbstständigkeit mit eigenem Gewerbebetrieb erreichen
Berufswettbewerb

Jedes Jahr findet im Zuge der Ausbildung für die Schüler/innen der Fachschule Lederdesign ein Berufswettbewerb statt.
In diesem Rahmen fertigen die Schüler/innen je nach Ausbildungsstand Kleinlederware, Gürtel oder Taschen an.

Der Berufswettbewerb wird zur Gänze von der Arbeiterkammer gefördert.